Kompetenz in der Gaswirtschaft
Kompetenz in der Gaswirtschaft
DIE BEKOMMEN SIE BEI UNS
Industrielle Anpassung von Gasanlagen
Industrielle Anpassung von Gasanlagen
UNTERSTÜTZUNG DURCH DIGASKO
DIGI Gas
DIGI Gas
WIE SIE VON DER DIGITALISIERUNG PROFITIEREN KÖNNEN
Seminarangebote
Seminarangebote
SEMINARE FÜR MONTEURE UND NETZBETREIBER

Industrie

Sie wurden von Ihrem Netzbetreiber darüber informiert, dass auch Ihr Unternehmen vom Wechsel der Gasbeschaffenheit betroffen ist?
Weiterlesen

Seminarangebote

Individuelle Schulungen für Monteure von Gasgeräten oder die Marktraumumstellung als Praxiserlebnis für Mitarbeiter von Netzbetreibern? Wir bieten beides!
Weiterlesen

DIGI Gas

Neue Wege in der Gaswirtschaft mit Hilfe der Digitalisierung bieten wir mit dem Produkt DIGI Gas an - ein innovatier Ansatz.
Weiterlesen

Ihre Marktraumumstellung steht an? Vereinbaren Sie noch heute einen unverbindlichen Beratungstermin

Geschäftsführung

Heinrich Kettrup

Heinrich Kettrup verfügt über eine mehr als 30-jährige Erfahrung in der Gaswirtschaft. Der Dipl.-Ing., Dipl. Wirt.-Ing. sammelte bereits in seiner Studienzeit erste Erfahrung bei der Umstellung von Industriegasöfen von Stadtgas auf Erdgas. Nach seinem Maschinenbau- und Wirtschaftsstudium arbeitete er für eine Wirtschaftsberatungsgesellschaft. Mit Beginn der Liberalisierung der Gaswirtschaft übernahm er bei EON Ruhrgas AG den Aufbau des Transport- und Speichergeschäftes für das Handelshaus.

Uwe Pfannschmidt

Uwe Pfannschmidt

Uwe Pfannschmidt ist seit über 20 Jahren für industrielle Anwendungen in der Gaswirtschaft zuständig. Der Dipl.-Ing., Dipl. Wirt.-Ing. lernte den Beruf des Gas- und Wasserinstallateurs. Nach seinem Maschinenbaustudium sammelte er wichtige Erfahrungen in internationalen Projekten bei der Fertigstellung von Gas- und Kohle befeuerten Großdampferzeugern. Anschließend war er bei der Ruhrgas AG und ihrer Folgegesellschaften als Projektleiter in der Industriekundenberatung und als Vertriebsleiter tätig.

Andreas Bachor

Andreas Bachor

Andreas Bachor verantwortet seit mehr als 30 Jahren Themengebiete der Gasanwendung. Nach dem Studium zum Dipl.-Ing. mit Schwerpunkt Versorgungstechnik arbeitet er im Bereich der Entwicklung innovativer Gastechnologien. Bei der Ruhrgas AG war er Wegbegleiter für die Einführung dieser Technologien bei Kommunen und in der Wohnungswirtschaft. In zahlreichen Projekten verantwortete er die Zusammenarbeit zwischen Energieversorgungsunternehmen und Fachhandwerkern. An verschiedenen Bildungsinstitutionen ist er in der Aus- und Weiterbildung tätig.

Unsere Dienstleistungen

DIGASKO Industrie

Industrie

Auch Ihr Unternehmen ist vom Wechsel der Gasbeschaffenheit betroffen. Wurden Sie von Ihrem Netzbetreiber über die anstehende Änderung der Gasbeschaffenheit auf H-Gas und die zeitliche Folge bereits informiert?
Weiterlesen
Seminarangebote

Seminarangebote

Individuelle Schulungen für Monteure von Gasgeräten oder die Marktraumumstellung als Praxiserlebnis für Mitarbeiter von Netzbetreibern? Wir bieten beides!
Weiterlesen
DIGI Gas

DIGI Gas

Die Digitalisierung macht auch vor der Industrie und seinen technischen nicht Anwendungen halt. Wie Sie durch wenige Schritte bereits große Erfolge erzielen, zeigen wir Ihnen!
Weiterlesen
Gauge

Wasserstoff - H2

Sie Interessieren sich für das Zukunftsthema Wasserstoff oder haben schon mal einen Fragebogen zur Beimischung von Wasserstoff ins Erdgasnetz erhalten? Sie benötigen unsere Unterstützung und eine individuelle Beratung?
Weiterlesen

Marktraumumstellung Gas

In den nächsten Jahren steht die Gaswirtschaft vor einer großen Herausforderung. Alle Kunden, die bisher L-Gas (L = Low) einsetzen, werden auf H-Gas (H = High) sukzessive bis zum Jahr 2030 umgestellt. Davon sind in Deutschland 4-5 Millionen Haushaltskunden mit ca. 6 Millionen Endgeräten sowie zahlreiche Industrie- und Gewerbebetriebe betroffen.

Die unterschiedliche chemische Zusammensetzung der Erdgase ist Ursache dafür, dass die für das Verbrennungsverhalten wichtigen Kennwerte wie Wobbe-Index und Methanzahl signifikant voneinander abweichen. Um auch weiterhin eine effiziente Erdgasverwendung zu gewährleisten, ist eine Anpassung der Gasverbraucheinrichtungen von L-Gas auf H-Gas notwendig.

Zur Durchführung der notwendigen Umstellarbeiten wurde von den Ferngasnetzbetreibern ein Netzentwicklungsplan erarbeitet. In diesem Plan sind die Zeiträume festgelegt, in denen die Marktraumumstellung von L-Gas auf H-Gas erfolgt. Er bildet somit die Basis für die Zeitpunkte der Umstellung der Netze sowie für den Start der Anpassungsarbeiten bei Industrie sowie Haushalts- und Gewerbekunden.

Referenzen

Saint Gobain
Isover
MPT
SCG
CHS
Otto Fuchs
Real Alloy
Tokai Carbon
DEW
TK

News

E-World vom 11. – 13. FEBRUAR 2020, ESSEN / GERMANY

DIE LEITMESSE DER ENERGIEWIRTSCHAFT Die E-world energy & water ist der Branchentreffpunkt der europäischen Energiewirtschaft. Als Informationsplattform für die Energiebranche versammelt die […]

GAT | WAT IN KÖLN 26. – 28. NOVEMBER 2019

Als die zentrale Innovationsplattform für die Gas- und Wasserwirtschaft #technisch #relevant #kommunikativ… … so präsentiert sich die gat|wat 2019 in […]

Netzentwicklungsplan und Umsetzungsbericht

Die L-Gas-Aufkommen in Deutschland gehen in ihrer Leistung kontinuierlich zurück. Durch den niederländischen Transportnetzbetreiber GTS wurde ebenfalls ein kontinuierlicher Rückgang […]